FAQ

Wieviel kostet die Beteiligung am slowUp und muss ich mich melden ?
Die Beteiligung am slowUp Wallis ist kostenlos. Keine Meldung ist nötig.


Wo befindet sich der Start und um welche Zeit ?
Ab 10 Uhr dürfen Sie starten – das SlowUp Ende ist um 17 Uhr festgesetzt.


Wo kann man auf der Strecke essen ?
Auf den Animationsplätzen, verteilt auf der ganzen Strecke, d.h. in Sitten, Bramois, Grône, Chalais, Siders und Granges.


Sind elektrische Fahrzeuge erlaubt ?
Die elektrischen Fahrräder ohne Kennzeichen sind erlaubt, jedoch Vorsicht ist geboten, da sie eine hohe Geschwindigkeit erreichen können. Die Fahrräder Kennzeichen, sowie die segway, die elektrischen Tretroller sind auf der Strecke verboten. Detaillierte Informationen über die geltende Gesetzgebung sind online verfügbar.


Wird bei Regen der slowUp Wallis annulliert ?
Der slowUp Wallis wird bei jedem Wetter stattfinden.


Darf die Strecke in beiden Richtungen gemacht werden ?
Nein, die Strecke wird in Gegenrichtung der Uhrzeiger gemacht. Die Strecke verbindet Sitten mit Siders und geht durch die Dörfer Pramagnon, Grône, Réchy und Chalais. Dann zurück den Rhône-Ufern entlang.


Ist es möglich, die Strecke abzukürzen?
Die totale Strecke, 38 km lang, besteht selbst aus drei Rundfahrten. Diese Strecken bestehen aus resp. 8 km, 13 km und 17 km. Es ist möglich, den Zug in Sitten oder Siders zu nehmen, sodass Sie zu Ihrem Ausgangspunkt zurückkommen, ohne die ganze Rundfahrt zurückzulegen. Suchen Sie Ihre Strecke online.


Wie lange werden die Strassen gesperrt sein ?
Die Strassen der Strecke werden zwischen 8 und 18 Uhr für den Verkehr gesperrt. Dann werden sie von 10 bis 17 Uhr für die Teilnehmer des slowUp Wallis freigegeben und gesichert.


Wo darf ich mein Auto parken ?
Einige Parkplätze sind in Sitten und Siders vorgesehen. Parkplätze für Behinderte sind in Sitten und Siders verfügbar.


Ist ein Helm obligatorisch ?  
Nein, aber sehr ratsam ! Die Tretroller-Fans sollten auch Handgelenke, Ellenbogen und Knie schützen.